“Judenklatschen” unter deutschen Muslimen wird immer brutaler

Die sogenannte Kölner Klagemauer mit ihrer antisemitischen Hetze - Bild: Daniel Krause

Ist “Judenklatschen” unter muslimischen Jugendlichen in Deutschland ein weit verbreitetes Hobby? Anlässlich des Jahrestags des Überfalls auf einen deutschen Rabbiner in Berlin hat das liberale Magazin Citizen Times heute einen Artikel über die Judenfeindlichkeit unter deutschen Muslimen veröffentlicht. Unter anderen nimmt der Artikel des linksliberalen Lehrers Daniel Krause auch Bezug auf die antisemitische und israelfeindliche sogenannte “Kölner Klagemauer” (Foto).

Advertisements

Entsetzen über zu mildes Urteil: Salafist erhält nur Bewährung

Das Amtsgericht Solingen (Foto) hat erneut ein Urteil gefällt, diesmal allerdings eher zur Zufriedenheit der radikalen Islamisten als der Verteidiger von Demokratie: Der Organisator der gewalttätigen islamistischen Demonstration vom Mai 2012 muss nicht ins Gefängnis. Das Schöffengericht verurteilte Hassan K. stattdessen nur zu neun Monaten auf Bewährung. 

Juristisch sachkundige Beobachter des Prozesses reagierten entsetzt auf dieses aus ihrer Sicht viel zu milde Urteil, zumal Hassan K. immerhin als Drahtzieher der Szene gilt, von welcher laut Verfassungsschutz eine immense Bedrohung für den Rechtsstaat ausgeht. Mehr zu diesem Prozess berichtet heute unter anderem die Rheinische Post. Das gleiche Gericht hatte vor einigen Tagen noch einen anderen Salafisten deutlich härter verurteilt – wir berichteten.

Citizen Times über islamophile Abgründe bei der Polizei

Müssen wir in Deutschland demnächst Polizistinnen mit Kopftuch ertragen? Wird gar muslimischer Faschismus hierzulande demnächst in offiziellen Polizeiuniformen daherkommen? Sorgen sollte uns zumindest bereiten, wie unsere deutsche Polizei ihren Beamtennachwuchs zunehmend im Kreise radikaler muslimischer Verbände zu rekrutieren versucht.  Hiermit beschäftigt sich Daniel Krause in einem heute erschienenen Artikel bei Citizen Times.

Video: Sabatina James zum Begriff “Islamofaschismus”

Der Begriff „Islamofaschismus” wird in linksgerichteten Kreisen des Westens aus falscher Toleranz abgelehnt. Der Islam predige in keiner Form die Überlegenheit einer Rasse oder einer Religion, ist immer wieder zu hören. Ist dieser Begriff wirklich unbegründet oder doch legitim? Hierum geht es in dem neuen Film von Sabatina James, welche sich seit Jahren gegen die Gefahren des faschistoiden Islams engagiert.

Wie muslimische Mädchen in den Ferien zwangsverheiratet werden

In den Sommerferien werden besonders viele Mädchen zwangsverheiratet, warnen Islamkritiker in westlichen Ländern. Die Abwesenheit der Mädchen fällt in dieser Zeit besonders lange nicht auf. Mit der Frauenrechtsorganisation “Terre Des Femmes” hat nun die Süddeutsche Zeitung über die Lage in Deutschland ein längeres Interview geführt. Die gemeinnützige Organisation hat an einer 2011 veröffentlichten Studie des Familienministeriums zum Thema “Zwangsverheiratung” mitgearbeitet.

Ahmadiyya triumphiert in Schulen mit islamischem Religionsunterricht

Der islamische Religionsunterricht in Hessen, der in dieser Woche startet, wird von der umstrittenen muslimischen Sekte Ahmaydiyya offiziell mitgestaltet. Hierauf weist das liberale politische Magazin Citizen Times hin. Der Autor Daniel Krause, selbst Lehrer im öffentlichen Schuldienst, belegt mit Verweisen auf die verstorbene Islamforscherin Hiltrud Schröter, dass es sich bei Ahmadiyya um eine Sekte handelt, welche durch Sexismus und Gegnerschaft zur Demokratie geprägt ist. 

Urteil: Amtsgericht Solingen schickt radikalen Salafisten ins Gefängnis

Das Amtsgericht Solingen (Foto) hat heute einen Salafisten aus Hamburg wegen gefährlicher Körperverletzung, Landfriedensbruch sowie Widerstandes gegen Polizeibeamte in besonders schweren Fällen zu einer Haftstrafe von einem Jahr und drei Monaten verurteilt. Der 34 Jahre alte Mann hatte mit Steinen geworfen, weil er sich durch Mohammed-Karikaturen der Partei Pro NRW im Mai 2012 in Solingen provoziert gefühlt hatte. Mehr zu dem Verfahren berichtet heute die Rheinische Post