Matthias Franz veröffentlicht Buch gegen Beschneidung von Jungen

Die Auseinandersetzung um die religiös begründete Genitalbeschneidung von Jungen bewegt sich im Spannungsfeld der Grundrechte auf Religionsfreiheit einerseits und auf körperliche Unversehrtheit andererseits. Leidvolle körperliche, sexuelle und seelische Langzeitfolgen der Beschneidung sind möglich und belegt. Betroffene, Ärzte, Juristen, Psychoanalytiker, Politiker und andere Fachleute äußern sich in einem neuen Buch von Matthias Franz kritisch zur diesem religiösen Ritual.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s