Raymond Ibrahim: “Gemäßigter Islam ist Widerspruch in sich”

Flagge der Taliban mit der Shahada (There is no god but God, Muhammad is the messenger of God)

“Es wird Zeit, zur Kenntnis zu nehmen, dass zweigeteilte Denkbilder wie „gemäßigt“ und „extrem“ kulturell induzierte und aufgeladene Kategorien des modernen, säkularen Westens sind – kaum anzuwenden auf die Lehren des Islam – und keine von der gesamten Menschheit anerkannten, universellen und absoluten Maßstäbe.” Dieses ist das Fazit eines englischen Aufsatzes des Autors Raymond Ibrahim – die deutsche Übersetzung ist heute bei Citizen Times erschienen.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s