Neues Buch von Petra Ramsauer warnt vor Muslimbruderschaft

Muslimbruder - Bild: Buchcover (Auszug), Copyright Molden Verlag

Mit dem sogenannten Arabischen Frühling, wie die gewaltsamen Unruhen im Nahen Osten und Nordafrika euphemistisch bezeichnet werden, wurden viele Westler erstmals mit einem weiteren Begriff bzw. einem wesentlichen Akteur der Islamdebatte konfrontiert, der Muslimbruderschaft. Selbiger widmet sich nun die langjährige Nahost-Korrespondentin Petra Ramsauer in ihrem neuen Werk: Muslimbrüder. Ihre geheime Strategie. Ihr globales Netzwerk. Damit legt die Journalistin als Ergebnis von Reportagereisen und Interviews bereits ihr zweites Buch über die Umbrüche in der arabisch-islamischen Welt vor, rezensiert von Daniel Krause bei Citizen Times

“Salafismus ist kein Missbrauch, sondern Anwendung des Islams”

Dass der Salafismus samt seiner radikalen Attentate ein “Missbrauch” des Islams sei, wird von zahlreichen islamophilen Politikern gern behauptet. Der Autor Ulrich Kratzer sieht dieses in seinem jüngst erschienenen Buch jedoch anders: Der Salafismus ist die konsequente Auslegung des Islams, so der Journalist. Darum seien die Islamverbände in Deutschland auch viel stärker als bisher gefordert, sich vom Salafismus zu distanzieren. “Salafisten – Bedrohung für Deutschland?” – Eine aktuelle Rezension zu diesem neuen Buch Ulrich Kraetzers hat der Lehrer Daniel Krause heute bei Citizen Times veröffentlicht. 

 

Wie islamverliebte Autoren erneut den Holocaust instrumentalisieren

Das liberale Magazin Citizen Times erhebt in einem heute veröffentlichten Artikel schwere Vorwürfe gegen den Lehrer Harald Roth und dessen aktuelles Buch. Was hat der Holocaust mit mir zu tun? 37 Antworten – So lautet der Titel dieses Werkes, in welchem zahlreiche Autoren vor Muslimfeindlichkeit in Deutschland warnen und hierbei Parallelen zum historischen Antisemitismus ziehen. Solche Beiträge ignorieren, “dass gerade Juden heute in Deutschland durch den Islam mit Leib und Leben bedroht sind”, so der linksliberale Islamkritiker Daniel Krause, Autor von Citizen Times.  

Rauf Ceylans und Michael Kiefers Buch ist ein “islamophiler Irrweg”

“Salafismus. Fundamentalistische Strömungen und Radikalisierungspräventionen” – so lautet der Titel  eines aktuellen Ratgebers, der sich insbesondere an Pädagogen richtet. Der linksliberale Islamkritiker und Lehrer Dr. Daniel Krause wirft den Autoren Rauf  Ceylan und Michael Kiefer vor, mit diesem neuen Buch auf einen “islamophilen Irrweg” zu sein Die Buchrezension ist auf Citizen Times nachzulesen.