Fotos und Videos von Kundgebung in Wuppertal-Elberfeld online

wuppertal_ex

Von der durch den Zentralrat der Ex-Muslime organisierten gestrigen Kundgebung am gestrigen Nachmittag gegen die “Scharia-Polizei” in Wuppertal sind jetzt Fotos und auch ein Video verfügbar. Es waren viele Zuschauer gekommen, die schon lange vor Beginn der Redebeiträge anwesend waren und auch Plakate mitgebracht hatten. “Für Grundgesetz und Menschenrechte!”, stand auf einem der Plakate. Großen Beifall gab es beim Eintreffen der Organisatorin Mina Ahadi und ihrer Mitstreiter:    Continue reading

Advertisements

Kundgebung mit Mina Ahadi als Rednerin in Wuppertal-Elberfeld

“Keine Scharia-Polizei in Deutschland!” – Mit diesen Worten ruft der Zentralrat der Ex-Muslime zu einer Kundgebung auf. Treffpunkt ist am kommenden Freitag, den 12.09 2014 um 14 Uhr in der Elberfelder City nahe des Hauptbahnhofs in Wuppertal. Auf der Kundgebung wird Mina Ahadi, Vorsitzende des Zentralrats der Ex-Muslime in Deutschland, eine Rede halten.

Säkulare Buchautoren warnen: Islam für Schwule teils tödlich

Der Lehrer Dr. Daniel Krause (Mitte) stellte an der Seite von Hartmut Krauss und Mina Ahadi sein neues Buch vor - Bild Lukas Elberfeld

Der Islam wird für Homosexuelle immer gefährlicher – diese Botschaft ist von einer säkularen Veranstaltung ausgegangen, die an diesem Wochenende in der Universität stattgefunden hat. Die Referenten Mina Ahadi, der Lehrer Daniel Krause und der Verleger Hartmut Krauss (Foto von links nach rechts) beschäftigten sich hierbei insbesondere mit der Situation von Lesben und Schwulen in muslimischen Subkulturen und diskutierten mit dem Publikum hierüber, wobei sie besonders auch den Kulturrelativismus in der Schwulenszene kritisierten – ein Bericht zur Veranstaltung ist bei Citizen Times zu lesen.

Freidenker-Enquete mit Mina Ahadi, Hartmut Krauss und Daniel Krause

Der religionskritische Freidenkerbund Österreich lädt am 25. April zu einer Veranstaltung nach Wien ein, auf der mit Mina Ahadi, Hartmut Krauss und Daniel Krause auch drei Referenten aus Deutschland gehört werden. Krause wird hierbei sein neuestes Buch “Allahs ungeliebte Kinder – Lesben und Schwule im Islam” vorstellen, welches wenige Tage vorher in Hartmut Krauss’ Verlag erscheinen wird. Der Eintritt wird 12 Euro betragen, mehr Informationen gibt es bei den Freidenkern.

Freidenker-Enquete mit Mina Ahadi, Hartmut Krauss und Daniel Krause

Islam Symp Einladung Seite1 small

Der religionskritische Freidenkerbund Österreich lädt am 25. April zu einer Veranstaltung nach Wien ein, auf der mit Mina Ahadi, Hartmut Krauss und Daniel Krause auch drei Referenten aus Deutschland gehört werden. Krause wird hierbei sein neuestes Buch “Allahs ungeliebte Kinder – Lesben und Schwule im Islam” vorstellen, welches wenige Tage vorher in Hartmut Krauss’ Verlag erscheinen wird. Der Eintritt wird 12 Euro betragen, mehr Informationen gibt es bei den Freidenkern.

Mina Ahadi fordert von Medien mehr Aufklärung zu islamischem Unrecht

“Haben Sie davon gehört, dass seit Präsident Rohanis Machtübernahme im Iran bis heute 321 Menschen hingerichtet worden sind? Haben Sie davon gehört, dass das Islamische Regime am 26. Oktober 18 politische Gefangene an einem Tag hingerichtet hat?” Die Kölner Ex-Muslimin Mina Ahadi fordert in einem offenen Brief die Medien dazu auf, das Schweigen zu diesem Unrecht zu brechen.

Prominente Islamkritiker fordern Solidarität mit Dr. Daniel Krause

Foto im Grünen

Der Lehrer Daniel Krause (Foto) bekommt zunehmend Unterstützung von prominenten Islamkritikern aus Deutschland und Österreich. In einer heute veröffentlichten Petition stellen sich bekannte linke und liberale Islamkritiker demonstrativ hinter den Kölner Pädagogen. Unter dem Titel “Solidarität mit dem homosexuellen Lehrer Dr. Daniel Krause” fordern sie die Bezirksregierung auf, das vor wenigen Tagen gefällte Gerichtsurteil endlich zu akzeptieren.   

Daniel Krause hat seinen Prozess gegen seine Suspendierung klar gewonnen – Medien berichteten. Der Richter hatte zugunsten von Krause festgestellt, dass keine Gründe für eine Suspendierung vorlagen, und eine Berufung gegen dieses Urteil nicht zugelassen. Dennoch tut sich die zuständige Bezirksregierung schwer, dieses Urteil zu akzeptieren. Die Unterzeichner der heute veröffentlichten Petition fordern die Bezirksregierung dazu auf, sich einer “emanzipatorischen Islamkritik” zu öffnen und von “Racheakten” infolge des verlorenen Prozesses abzusehen. Die vollständige Petition ist auf unter anderem auf Citizen Times zu sehen.

Zu den Unterstützern von Daniel Krause gehören unter anderem die weltweit bekannte Ex-Muslimin Mina Ahadi, der humanistische Historiker Professor Egon Flaik, der prominente linke Buchautor Hartmut Krauss sowie mehrere andere Islamkritiker. Unter anderem schreiben sie: “Der Lehrer Dr. Daniel Krause hat völlig zu Recht auf die Bedrohung und elementare Rechtsverletzung hingewiesen, die für Frauen und Schwule von orthodoxen und radikalen Kräften des Islam ausgeht. Wir wehren uns entschieden dagegen, dass nun berechtigte, ja im Sinne der Verteidigung unserer Verfassungs- und Lebensordnung notwendige Kritik am Islam als „ausländerfeindlich“ stigmatisiert wird.”