“Judenklatschen” unter deutschen Muslimen wird immer brutaler

Die sogenannte Kölner Klagemauer mit ihrer antisemitischen Hetze - Bild: Daniel Krause

Ist “Judenklatschen” unter muslimischen Jugendlichen in Deutschland ein weit verbreitetes Hobby? Anlässlich des Jahrestags des Überfalls auf einen deutschen Rabbiner in Berlin hat das liberale Magazin Citizen Times heute einen Artikel über die Judenfeindlichkeit unter deutschen Muslimen veröffentlicht. Unter anderen nimmt der Artikel des linksliberalen Lehrers Daniel Krause auch Bezug auf die antisemitische und israelfeindliche sogenannte “Kölner Klagemauer” (Foto).

Daniel Krause gegen Israel-Hasser: “Kölner, reißt diese Mauer ein!”

Der Pädagoge und Buchautor Daniel Krause hat in seiner heute veröffentlichten Stellungnahme zur Bekämpfung der antisemitischen “Kölner Klagemauer” aufgerufen. Hierbei handelt es sich um ein israelfeindliches Projekt des polizeibekannten Hauptschullehrer Walter Herrmann. Hier Krauses Stellungnahme im Wortlaut, übernommen von  “wissenbloggt”.

Faschistoide Judenhasser rufen unverblümt zur Zerstörung Israels auf. Sie loben den Propheten Mohammed für dessen Massenmorde an den Juden. Am liebsten würden sie eine Synagoge nach der anderen niederbrennen. Solche Faschisten in Menschengestalt applaudieren Tag für Tag der Kölner „Klagemauer“. Und deren israelfeindliche Betreiber genießen sichtlich den Zuspruch. Mitten in der Kölner City, zwischen Dom und Einkaufsmeile, spielen sich diese hoch virulenten Szenen ab. Fast jeden Tag, schon seit vielen, leider sehr vielen Jahren. Continue reading

“Israel auslöschen” – Chamenei hetzt im iranischen Staatsfernsehen

Irans geistliches Oberhaupt Ali Chamenei (Foto) hat für den Fall eines israelischen Angriffs auf sein Land mit Vergeltung gedroht. Der Iran werde dann die Küstenstädte Tel Aviv und Haifa vernichten. Dabei werde man die israelischen Städte Tel Aviv und Haifa “auslöschen”, sagte Chamenei heute in einer vom iranischen Staatsfernsehen übertragenen Rede.

Israel, die USA und andere westliche Länder verdächtigen den Iran, heimlich am Bau einer Atombombe zu arbeiten. Der Iran weist die Vorwürfe zurück und pocht auf sein Recht zur friedlichen Nutzung der Atomenergie. Die israelische Regierung drohte bereits mehrfach mit einem militärischen Angriff gegen das iranische Atomprogramm. US-Präsident Barack Obama erklärte am Mittwoch bei einem Besuch in Israel, das Land müsse vor einem solchen Angriff nicht die Zustimmung Washingtons einholen, was Israel begrüßte.

Gespräche zwischen den Weltmächten und dem Iran über das Atomprogramm brachten heute keinen Durchbruch. Obama garantierte Israel unterdessen, dass die USA eine iranische Atombombe verhindern werden. “Amerika wird alles Notwendige unternehmen, um eine nukleare Aufrüstung des Irans zu stoppen”, sagte er während einer Ansprache vor jungen Israelis in Jerusalem.